Warum sich der Besuch einer Jobmesse lohnt und welche Vorteile er bietet

Verschiedene Informationskanäle helfen bei der Orientierung im Dschungel der Jobmöglichkeiten. Gerade im digitalen Zeitaltern beschäftigen sich Schüler, Studierende, Berufs- oder Quereinsteiger online mit ihrer beruflichen Zukunft. 66,4 % der Deutschen nutzen Internet-Stellenbörsen, da sie einfach, schnell und bequem zu bedienen sind und eine vielfältige Auswahl bieten. Man kann aber auch leicht den Überblick verlieren. Schließlich gibt es über 19.000 Studiengänge und 500 Ausbildungsangebote. Und hier kommt die Jobmesse ins Spiel. Warum sich ein Besuch lohnt und welche Vorteile eine Jobmesse bietet, zeigen die nachfolgenden Faktoren:

Faktor Zeit

In kurzer Zeit können die Besucher verschiedene Branchen kennenlernen und Infos über zahlreiche Top-Arbeitgeber sammeln.

Faktor Persönlichkeit

Durch den Face-to-face Kontakt zwischen Bewerbern und Ausstellern haben nicht nur die Besucher eine Chance Fragen zu stellen und ihrem Traumjob näherzukommen, sondern auch die Vertreter der Messestände gewinnen auf diese Weise neue Kollegen.

Faktor Verfügbarkeit

Die angenehme Atmosphäre einer Jobmesse sorgt für zwanglose Gespräche, bei denen die Besucher Fragen stellen können und darauf auch eine direkte Antwort bekommen.

Faktor Praxis

Durch Aussteller-Activities werden Berufe erlebbar und die Besucher können sich in der Praxis ausprobieren. So finden sie ein Gefühl dafür, in welchem Berufsfeld sie sich wohl fühlen.

Faktor Service

Infos, Tipps und Tricks gibt es nicht nur am Messestand. Daneben bieten Programmpunkte wie Workshops und Vorträge einen besonderen Mehrwert für die Besucher.