1. jobmesse münster|osnabrück

COUNTDOWN BIS ZUR
1. jobmesse münster|osnabrück

186 Tage 17 Stunden 14 Minuten 5 Sekunden

20./21. November 2021
Samstag 10.00 - 16.00 Uhr
Sonntag 11.00 - 17.00 Uhr

Die Jobmesse in der Region Münster und Osnabrück

Der Flughafen Münster/ Osnabrück grenzt an verschiedene Regionen Nordwestdeutschlands und bildet darüber hinaus die Schnittstelle zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Durch diese Lage besitzt der FMO ein attraktives Einzugsgebiet und kann von circa 5 Millionen Menschen aus dem Umland gut erreicht werden.

Bitte registrieren Sie sich für Ihren Messebesuch und beachten Sie die geltenden Hygienehinweise vor Ort. Weitere Informationen hier.

Eine Übersicht der teilnehmenden Unternehmen und Institutionen folgt.

Das Programm der jobmesse münster|osnabrück folgt.

20./21. November 2021
Samstag 10.00 - 16.00 Uhr
Sonntag 11.00 - 17.00 Uhr

FMO Flughafen
Münster/Osnabrück GmbH
Airportallee 1
D- 48268 Greven

Autobahnausfahrten:
Über die A1: Ausfahrt Flughafen Münster/ Osnabrück (aus beiden Richtungen kommend)
Über die A30: Ausfahrt Ibbenbüren (aus den Niederlanden kommend)

Eintritt 3,00 Euro
Eintritt frei für Schüler, Azubis, Studierende, Rentner, Menschen mit Behinderung und deren Begleitung (Ausweis-
merkmal „B“), Erwerbslose, Transferleistungsbezieher, Kinder bis 14 Jahre (jeweils mit entsprechendem Nachweis).

 

Schirmherrschaft
Landrat Dr. Martin Sommer

 

Bürgermeister Dietrich Aden


Projektleitung
Jörn Schulte-Hillen berät Sie gerne!

1. jobmesse münster|osnabrück wird verschoben

Ausweichtermin der Messepremiere am 20./21. November 2021 weiterlesen

Top-News

Unsere Hygienemaßnahmen - jobmesse deutschland tour

Ab September geht es wieder mit unseren deutschlandweiten Karrieremessen los. Natürlich möchten wir dabei keine Risiken eingehen und haben einige Vorkehrungen getroffen,… weiterlesen

Jobmesse am FMO: Vertragsunterzeichnung

1. jobmesse münster|osnabrück am FMO mit unzähligen neuen Jobs Die BARLAG werbe- und messeagentur setzt ein positives Zeichen in schwierigen Zeiten: Am 27./28. Februar… weiterlesen